Wie schreibe ich einen Bericht?

Siehe auch: Wie schreibe ich einen Aufsatz

Einige akademische Aufgaben verlangen eher einen „Bericht“ als einen Aufsatz, und die Schüler sind oft verwirrt darüber, was das wirklich bedeutet.

Ebenso haben viele Menschen in der Wirtschaft, die mit der Bitte um einen „Bericht“ an einen Senior Manager konfrontiert sind, Schwierigkeiten zu wissen, was sie schreiben sollen.

Oft kommt es zu Verwirrung über den Schreibstil, die Einbeziehung, die zu verwendende Sprache, die Länge des Dokuments und andere Faktoren.



Diese Seite soll einige dieser Elemente entwirren und Ihnen einige Ratschläge geben, die Ihnen helfen sollen, einen guten Bericht zu schreiben.


Was ist ein Bericht?

In der Wissenschaft gibt es einige Überschneidungen zwischen Berichten und Aufsätzen, und die beiden Wörter werden manchmal synonym verwendet, aber Berichte werden eher für geschäftliche, wissenschaftliche und technische Themen sowie am Arbeitsplatz benötigt.

Während ein Aufsatz Argumente und Argumente enthält, konzentriert sich ein Bericht auf Fakten.

Ein Bericht ist im Wesentlichen ein kurzes, scharfes und präzises Dokument, das für einen bestimmten Zweck und ein bestimmtes Publikum geschrieben wurde. Im Allgemeinen werden eine Situation oder ein Problem dargelegt und analysiert, wobei häufig Empfehlungen für künftige Maßnahmen gegeben werden. Es ist ein Faktenpapier und muss klar und gut strukturiert sein.



Die Anforderungen an die genaue Form und den Inhalt eines Berichts variieren zwischen Organisation und Abteilungen sowie während des Studiums zwischen den Kursen, von Tutor zu Tutor sowie zwischen den Fächern. Es lohnt sich daher, vor Beginn herauszufinden, ob es bestimmte Richtlinien gibt.

Berichte können einige oder alle der folgenden Elemente enthalten:

  • Eine Beschreibung einer Abfolge von Ereignissen oder einer Situation;
  • Einige Interpretationen der Bedeutung dieser Ereignisse oder Situationen, ob ausschließlich Ihre eigene Analyse oder die Ansichten anderer, werden natürlich immer sorgfältig referenziert (siehe unsere Seite auf Akademische Referenzierung für mehr Informationen);
  • Eine Bewertung der Fakten oder Ergebnisse Ihrer Forschung;
  • Diskussion der wahrscheinlichen Ergebnisse künftiger Maßnahmen;
  • Ihre Empfehlungen zur Vorgehensweise; und
  • Schlussfolgerungen.

Nicht alle diese Elemente werden in jedem Bericht von wesentlicher Bedeutung sein.

Wenn Sie am Arbeitsplatz einen Bericht schreiben, prüfen Sie, ob Sie Standardrichtlinien oder -strukturen verwenden müssen.



In Großbritannien haben beispielsweise viele Regierungsabteilungen Gliederungsstrukturen für Berichte an Minister, die genau befolgt werden müssen.

Abschnitte und Nummerierung

Ein Bericht soll Menschen strukturiert durch die Informationen führen, ihnen aber auch ermöglichen, schnell und einfach die gewünschten Informationen zu finden.

Berichte haben daher normalerweise nummerierte Abschnitte und Unterabschnitte sowie eine übersichtliche und vollständige Inhaltsseite, auf der jede Überschrift aufgeführt ist. Daraus folgt, dass die Seitennummerierung wichtig ist.

Moderne Textverarbeitungsprogramme verfügen über Funktionen zum Hinzufügen von Inhaltsverzeichnissen (ToC) und Seitenzahlen sowie gestalteten Überschriften. Sie sollten diese nutzen, da sie automatisch aktualisiert werden, wenn Sie Ihren Bericht bearbeiten, Abschnitte verschieben, hinzufügen oder löschen.


Berichterstattung

Erste Schritte: vorherige Vorbereitung und Planung


Die Struktur eines Berichts ist sehr wichtig, um den Leser durch Ihr Denken zu einer Vorgehensweise und / oder Entscheidung zu führen. Es lohnt sich, sich etwas Zeit zu nehmen, um es im Voraus zu planen.

Beispiele für Verhandlungsgeschick am Arbeitsplatz

Schritt 1: Kennen Sie Ihren Auftrag

In der Regel erhalten Sie einen klaren Auftrag für einen Bericht, einschließlich dessen, was Sie studieren und für wen der Bericht erstellt werden soll.



Betrachten Sie Ihren Auftrag zunächst sehr sorgfältig und stellen Sie sicher, dass Sie sich darüber im Klaren sind, für wen der Bericht bestimmt ist (wenn Sie Student sind, dann nicht nur für Ihren Tutor, sondern für wen er geschrieben werden soll) und warum Sie schreiben es sowie das, was der Leser am Ende des Lesens tun soll: vielleicht eine Entscheidung treffen oder einer Empfehlung zustimmen.

Schritt 2: Denken Sie immer an Ihren Auftrag

Stellen Sie beim Planen und Schreiben sicher, dass Sie Ihre Aufgaben berücksichtigen: Für wen schreiben Sie und warum schreiben Sie?

Ihr ganzes Denken muss sich darauf konzentrieren, was möglicherweise erfordert, dass Sie beim Lesen und Denken rücksichtslos sind. Alles, was irrelevant ist, sollte verworfen werden.

Versuchen Sie beim Lesen und Recherchieren, Ihre Arbeit nach Themen in Abschnitte zu unterteilen, ähnlich wie beim Schreiben von a Literaturische Rezension .



Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Referenzen im Auge behalten, insbesondere für akademische Arbeiten. Obwohl das Referenzieren am Arbeitsplatz möglicherweise weniger wichtig ist, ist es auch wichtig, dass Sie alle von Ihnen gemachten Aussagen begründen können. Daher ist es hilfreich, Ihre Informationsquellen im Auge zu behalten.


Die Struktur eines Berichts

Wie der genaue Inhalt variieren auch die Anforderungen an die Struktur. Überprüfen Sie daher, was in den Leitlinien aufgeführt ist.

Als grobe Richtlinie sollten Sie jedoch planen, mindestens eine Zusammenfassung, eine Einführung, den Hauptteil Ihres Berichts sowie einen Abschnitt mit Ihren Schlussfolgerungen und Empfehlungen aufzunehmen.

Zusammenfassung

Das Zusammenfassung oder abstrakt Für einen wissenschaftlichen Bericht ist eine kurze Zusammenfassung des Inhalts. Es lohnt sich, dies zuletzt zu schreiben, wenn Sie die wichtigsten Punkte kennen, die Sie herausarbeiten müssen. Es sollte nicht länger als eine halbe Seite pro Seite sein.

Denken Sie daran, dass die Zusammenfassung dazu dient, vielbeschäftigten Führungskräften eine kurze Zusammenfassung des Inhalts des Berichts zu geben.

Einführung

Das Einführung legt dar, was Sie sagen möchten, und bietet eine kurze Zusammenfassung des zur Diskussion stehenden Problems. Es sollte auch kurz auf Ihre Schlussfolgerungen eingehen.

Hauptteil melden

Das Hauptteil des Berichts sollte sorgfältig so strukturiert sein, dass der Leser durch das Thema geführt wird.

Sie sollten es in Abschnitte unterteilen, indem Sie nummerierte Unterüberschriften verwenden, die sich auf zu berücksichtigende Themen oder Bereiche beziehen. Für jedes Thema sollten Sie darauf abzielen, das Hauptthema, über das diskutiert wird, und alle Bereiche, in denen Schwierigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten bestehen, klar und präzise darzulegen. Es kann auch experimentelle Ergebnisse enthalten. Alle Informationen, die Sie präsentieren, sollten sich auf das kurze und genaue Thema beziehen, über das diskutiert wird.

Wenn es nicht relevant ist, lassen Sie es weg.

Schlussfolgerungen und Empfehlungen

Das Fazit legt fest, welche Schlussfolgerungen Sie aus den Informationen ziehen, einschließlich aller experimentellen Ergebnisse. Es kann Empfehlungen enthalten, oder diese können in einem separaten Abschnitt enthalten sein.

Empfehlungen Schlagen Sie vor, wie Ihrer Meinung nach die Situation verbessert werden könnte und spezifisch, erreichbar und messbar sein sollte. Wenn Ihre Empfehlungen finanzielle Auswirkungen haben, sollten Sie diese klar darlegen und die Kosten nach Möglichkeit schätzen.


Ein Wort zum Schreibstil

Wenn Sie einen Bericht schreiben, sollte Ihr Ziel darin bestehen, absolut klar zu sein. Vor allem sollte es leicht zu lesen und zu verstehen sein, auch für jemanden mit geringen Kenntnissen des Fachgebiets.

Sie sollten daher einen klaren, präzisen Text mit einfachem Englisch und kürzeren Wörtern als längeren mit kurzen Sätzen anstreben.

Sie sollten auch Jargon vermeiden. Wenn Sie eine Fachsprache verwenden müssen, sollten Sie jedes Wort so erklären, wie Sie es verwenden. Wenn Sie feststellen, dass Sie mehr als fünf Wörter erklären mussten, verwenden Sie wahrscheinlich zu viel Jargon und müssen einige davon durch einfachere Wörter ersetzen.

Betrachten Sie Ihr Publikum. Wenn der Bericht für eine bestimmte Person geschrieben werden soll, prüfen Sie, ob Sie ihn an 'Sie' oder möglicherweise an die dritte Person für eine berufliche Rolle schreiben sollten: 'Der Hauptgeschäftsführer möchte möglicherweise ...' oder 'Der Minister' in Betracht ziehen wird empfohlen, zuzustimmen… ', zum Beispiel.


Eine letzte Warnung

Wie bei jeder akademischen Aufgabe oder formalen Schrift wird Ihre Arbeit davon profitieren, dass sie erneut gelesen und rücksichtslos bearbeitet wird, um Sinn und Stil zu gewährleisten.

Achten Sie besonders darauf, ob alle von Ihnen angegebenen Informationen relevant sind. Denken Sie auch daran, die Zeitformen, die Person, in der Sie geschrieben haben, die Grammatik und die Rechtschreibung zu überprüfen. Es lohnt sich auch eine letzte Überprüfung der Strukturanforderungen.

Stellen Sie für eine akademische Aufgabe sicher, dass Sie vollständig und korrekt referenziert haben. Stellen Sie wie immer sicher, dass Sie nichts versehentlich oder absichtlich plagiiert oder kopiert haben, ohne es zu bestätigen.

Fragen Sie sich zum Schluss:

'Erfüllt mein Bericht seinen Zweck?'

Nur wenn die Antwort ein klares 'Ja' ist, sollten Sie sie an den vorgesehenen Empfänger senden.

Weiter:
So schreiben Sie einen Business Case
Planen Sie einen Aufsatz