Wie man die Kunst lernt, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen

Siehe auch: Dankbarkeit

Du lebst im Paradies, aber du merkst es einfach nicht.

Was ist eine siebenseitige Form?

- Muktananda, Gründer von Siddha Yoga.

Wir alle haben so viele Segnungen in unserem Leben.



Und doch bemerken wir sie die meiste Zeit nicht. Wir erkennen sie nicht richtig, vergessen sie oder halten sie einfach für selbstverständlich.

Wir verlieren sie aus den Augen, und das ist ein kritischer Fehler.

In Wirklichkeit haben diese kleinen Dinge einen großen Einfluss auf unser Leben. Deshalb sollten wir lernen, ihren Wert zu erkennen.

Hier finden Sie eine vollständige Anleitung zum Erlernen der Kunst, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen.


Die kleinen Dinge im Leben genießen

Aber warte, was bedeutet das?

Wenn Sie die kleinen Dinge im Leben schätzen, konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie im Leben fördert und unterstützt. Auf alles, was Ihnen auch nur die geringste Freude bereitet.



Es bedeutet auch üben Dankbarkeit indem Sie diese alltäglichen Dinge bemerken, die Sie so leicht für selbstverständlich halten.

Indem Sie kleine Dinge im Leben schätzen, werden Sie nicht verhindern, dass schlechte Dinge passieren. Aber Sie werden lernen, wie Sie aufhören können, die Bedeutung von schlechten Ereignissen für Ihr Leben zu betonen.

Folglich finden Sie eine wertvolle Quelle des mentalen Gleichgewichts.

Warum die Fähigkeit der Dankbarkeit entwickeln?

Fähigkeiten zum Erleben und Ausdrücken von Dankbarkeit sind der Schlüssel für die Verbindung mit anderen Menschen.



Wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um einen Akt der Freundlichkeit zu schätzen, der von jemandem kommt, den Sie lieben oder den Sie nicht einmal kennen, werden Sie sich Ihrer Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft von Menschen bewusster, die sich umeinander kümmern.

Die Hin- und Herbewegung dieser Maßnahmen trägt nur zur Stärkung dieser sozialen Bindungen bei. Sie erstellen eine Ressource, auf die Sie in Zeiten der Not zurückgreifen können.

Diese Art positiver Emotionen wurde auch mit der körperlichen Gesundheit in Verbindung gebracht.



Ein positives Denkweise Hilft Ihrem Immunsystem und beschleunigt die Erholungszeit.

Positive Emotionen helfen uns auch, kreativer und einfallsreicher zu sein.

Resiliente Menschen bauen ihre Stärken auf positiven Emotionen auf. Diese Emotionen helfen ihnen einfach, mit schwierigen Situationen umzugehen.



Indem Sie lernen, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen, können Sie die Präsenz positiver Emotionen in Ihrem Leben verbessern und den Nutzen daraus ziehen.


So integrieren Sie Dankbarkeit in Ihre Routine

a) Führen Sie ein Dankbarkeitsjournal

Es lohnt sich, ein Dankesjournal zu führen.

Forschung zeigt dass Personen, die solche Tagebücher zur Aufzeichnung des täglichen Segens haben, eine optimistischere Sicht auf ihr Leben haben, eine positivere Stimmung erfahren und sogar mehr Sport treiben.

Verbringen Sie jeden Tag 10 oder 15 Minuten damit, Dinge aufzuschreiben, für die Sie dankbar sind. So können Sie Ihre Wertschätzung für die kleinen Dinge steigern, die Sie normalerweise ignorieren.

b) Erstellen Sie ein Schwarzes Brett

Hier können Sie kleine Erinnerungen an Dinge anbringen, die Sie dankbar machen. Es kann alles sein, von einem Dankesbrief eines Kunden bis zu einem handgeschriebenen Brief eines Freundes.

Nehmen Sie all diese am Ende des Jahres ab und legen Sie sie in einem speziellen Dankbarkeitsordner ab, damit Sie jederzeit einen Blick auf Ihr Jahr werfen können, um zu sehen, wie gesegnet Sie sind.

c) Feiern Sie die kleinen Dinge

Gib dir die Erlaubnis dazu. So können Sie Ihre kleinen Erfolge im Leben feiern:

  • Feiern Sie gutes Wetter, indem Sie einen Freund mitnehmen und spazieren gehen.
  • Wenn jemand in Ihrer Nähe eine neue Fähigkeit beherrscht, geben Sie ihm ein kleines Geschenk, um seine Leistung zu feiern.
  • Feiern Sie eine entmutigende Aufgabe, indem Sie etwas tun, das Ihnen Spaß macht.

d) Senden Sie täglich eine E-Mail mit Dankbarkeit

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, jeden Tag eine Dankes-E-Mail an jemanden zu senden. Es muss nicht mehr als ein Satz sein.

Sie werden die Kraft seiner Handlung sehen, wenn sich Ihre Beziehungen zum Besseren ändern und Ihr soziales Leben lohnender wird.

e) Verlangsame dein Leben

Wenn Sie sich mitten in einem fantastischen Ereignis befinden, ist es wichtig, dass Sie es so gut wie möglich genießen.

Hier sind einige clevere Möglichkeiten, wie Sie diese positiven Emotionen optimal nutzen können:

  • Bewahren Sie ein aussagekräftiges Andenken an die Erfahrung auf, damit Sie sich später an die Erinnerung erinnern können.
  • Treten Sie mit allen Sinnen in die positive Erfahrung ein;
  • Behalten Sie die Details im Auge.
  • Teilen Sie diese Erfahrung mit anderen - wie es passiert oder indem Sie sich später daran erinnern.

f) Sei präsent

Wählen Sie, um im Jetzt präsent zu sein. Diese Art von Bewusstsein des Augenblicks - manchmal auch genannt Achtsamkeit - ist entscheidend für die Erzeugung positiver Emotionen, die mit Dankbarkeit einhergehen.

Wenn Sie bewusster leben, bemerken Sie alles - sogar die kleinen Stücke alltäglicher Schönheit.

Sie können den gegenwärtigen Moment schätzen, indem Sie die persönlichen Herausforderungen der Vergangenheit nutzen. Anstatt sich mit negativen Emotionen zu beschäftigen, erinnern Sie sich an sie und Sie werden sehen, wie die Dinge jetzt besser sind.

g) Seien Sie sich Ihrer wertvollsten Dinge bewusst

Stellen Sie sich vor, jemand fragt Sie nach den wichtigsten Dingen im Leben. Sie müssen eine klare Antwort auf diese Frage haben. Wenn Sie dies nicht tun, ist dies ein Zeichen dafür, dass Sie nicht mit sich selbst in Kontakt sind.

Stellen Sie eine Verbindung zu dem her, was Ihnen wichtig ist, und verschieben Sie es nicht, bis das Leben weniger beschäftigt ist. Vertrau mir, das tut es nie.

h) Mit Dankbarkeit einschlafen

Idealerweise sollten Sie aufwachen und mit Dankbarkeit an der Spitze Ihres Geistes ins Bett gehen.

Wenn Sie Ihren Tag mit positiven Emotionen beginnen und beenden, können Sie ein ausgeglichenes Leben aufbauen und erhalten dabei viel gesunden Schlaf.

Wenn Sie nachts Probleme beim Einschlafen haben, liegt dies wahrscheinlich daran, dass Ihr Geist immer noch über die stressigen Ereignisse des Tages nachdenkt.

Anstatt über die Dinge nachzudenken, die Sie morgen tun müssen, versuchen Sie, vor dem Schlafengehen in den Dankbarkeitsmodus zu wechseln. Denken Sie an die schönen Dinge, die Ihnen an diesem Tag passiert sind.

Hast du bemerkt, wie der Schnee unter deinen Füßen knackte? Oder haben Sie einen schönen Sonnenstrahl entdeckt, der durch die Blätter eines Baumes gefiltert ist?

Umfassen Sie diese Erinnerung, während Sie einschlafen. Sie werden erfrischt und voller Energie aufwachen, um die Herausforderungen des Tages zu meistern.




Schlüssel zum Mitnehmen

Es lohnt sich, in die Fähigkeit zu investieren, dankbar zu sein.

Mehr Positivität in Ihr Leben zu bringen, ist eine sichere Methode, um Ihre Stimmung zu verbessern und Sie mit allem in Kontakt zu halten, was Ihnen wichtig ist.

Lassen Sie mich mit diesem aufschlussreichen Zitat aus dem Klassiker Oprah abschließen: 'Sei dankbar für das, was du hast; Sie werden am Ende mehr haben. Wenn du dich auf das konzentrierst, was du nicht hast, wirst du niemals genug haben. '



Kate Thora ist Senior Content Specialist für Bergauf , eine Online-Ressource mit Informationen zu Unternehmen weltweit.

Ihre künstlerische Seele manifestiert sich auch in ihrer Liebe zum Singen und Tanzen, insbesondere zur traditionellen indischen Musik.

Weiter:
Barmherzigkeit
Entspannungstechniken